Medaillon Text

Brief vom 15. September 1663

von Herzogin Elisabeth Charlotte von Orléans
an Anna Katharina v. Harling, geb. v. Uffeln


2.


[004]
Frankendal ce 15. sept. 1663.[1]
Meine hertzallerlibste Junfer Ofelen. Daß ich euch so lang nicht geschriben, ist nicht aus vergesenheit geschen, sondern weil ich so viel zu thun gehatt habe undt auch mit der reis nach Frankenthal undt mit dieser reis wider willen die post versämt. Ich bitte, junfer Ufel wolle ma tanten[2] von meinentwegen unterthänig die hende küsen; desgleichen bitte meine entschultichung bei meinen vettergen[3] zu thun, daß ich ihm nicht antwort, werde es im gedechtnuß behalten undt mit nechster post nicht vergesen; bitte mein libe junfer Ofelen wolle alle gutte freünde von meinentwegen grüsen, insonderheit M. Harling. Sie wolle auch die Landen[4] sagen, daß ich gehört habe, daß sie waß junges grigen[5] will; wünsche viel glück darzu. Bedanke mich auch gar sehr vohr die schöne sachen, die sie mihr geschieckt. Unterthesen[6] versichere ich mein lib junfer Uflen, daß allezeit lib behalten werde undt verbleiben werde junfer Ufelen
gutte freundin
Elisabette Charlott.
Impressum
Datenschutz
KontaktPost
Empfohlene Zitierweise:
Brief vom 15. September 1663 von Elisabeth Charlotte an Katharina v. Harling
in: Briefe der Herzogin …, Hg. E. Bodemann (1895), S. 4
Onlinetext URL: http://www.elisabeth-charlotte.eu/b/d09b0002.html
Änderungsstand:
Tintenfass